HARTMANN in Österreich
Diagnostik > Wissenswertes > Steigender Blutdruck bei fallenden Temperaturen

Steigender Blutdruck bei fallenden Temperaturen

Eine Studie aus Frankreich fand einen Zusammenhang zwischen den Außentemperaturen und dem Blutdruck bei Menschen über 65. Das Ergebnis veranlasste die Forscher zu der dringenden Empfehlung, den Blutdruck bei extremen Außentemperaturen regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls bei Blutdruckschwankungen medikamentös entgegenzuwirken, um die Folgen, wie beispielsweise Gefäßerkrankungen, zu minimieren.

Insbesondere bei älteren Menschen sollte der Blutdruck regelmäßig gemessen werden.

In der so genannten Drei-Städte-Studie (Bordeaux-Dijon-Montpellier) wurde bei 8801 Teilnehmern zu Beginn der Studie (1999) und etwa zwei Jahre später der Blutdruck gemessen. Werte für die Außentemperaturen zum Zeitpunkt der Messungen wurden vom lokalen Wetterdienst eingeholt.

Die Forscher um Annick Alpérovitch, M. D., des Institut National de la Santé et de la Récherche Médicale Paris fanden eine Korrelation zwischen den gemessenen Blutdruckwerten und den gleichzeitig herrschenden Außentemperaturen. Sowohl der systolische als auch der diastolische Blutdruck veränderten sich mit den Außentemperaturen: Der systolische Wert war im Winter um durchschnittlich 5 mmHg höher als im Sommer. Außerdem wurde bei 33,4 % der Teilnehmer im Winter ein hoher Blutdruck – definiert als systolischer Blutdruck von > 160 mmHg und diastolischer Blutdruck von > 95 mmHg – festgestellt, während im Sommer nur bei 23,8 % ein hoher Blutdruck gemessen wurde. Diese Unterschiede waren bei den über 80-jährigen sogar noch stärker ausgeprägt.

Die Mechanismen, die einen Zusammenhang zwischen hohem Blutdruck und niedrigen Außentemperaturen erklären könnten, sind noch unbekannt. Die Autoren stellen fest und betonen, dass die Ergebnisse trotz der unbestimmten Ursache Konsequenzen für das Blutdruck-Management haben werden. Insbesondere bei älteren Menschen, deren Risiko, einen Schlaganfall oder eine Gehirnblutung zu erleiden, erhöht ist, sollte der Blutdruck regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls medikamentös reguliert werden (Quelle: Arch Intern Med. 2009; 169 (1):75-80).