HARTMANN in Österreich
Diagnostik > Wissenswertes > Studie bestätigt höchste Messgenauigkeit für die Blutdruckmessung mit Tensoval duo control

Studie bestätigt höchste Messgenauigkeit für die Blutdruckmessung mit Tensoval duo control

Das automatische Blutdruck-Selbstmessgerät Tensoval duo control kombiniert zwei professionelle Messtechnologien: Primär misst es nach der oszillatorischen Messmethode2 und wechselt nur in Ausnahmefällen – wie beispielsweise bei sehr leisen Pulstönen - automatisch zur Korotkoff-Methode1. Diese Duo Sensor Technologie zeichnete sich in einer Prüfung gemäß internationaler Standards durch seine herausragende Messgenauigkeit aus.

Tensoval duo control kombiniert die oszillometrische und die Korotkoff-Technologie und liefert damit stets präzise Messergebnisse.

Beim Kauf eines Blutdruckmessgerätes sollte die Messgenauigkeit im Vordergrund stehen. Das gilt sowohl für den Einkäufer als auch für den Verbraucher, der mit einer zunehmenden Auswahl an unterschiedlichen Geräten für die Selbstmessung konfrontiert wird. Die meisten derzeit im Handel erhältlichen Geräte erfüllen jedoch bezüglich ihrer Präzision nicht die Anforderungen für eine klinische Empfehlung. Die Einhaltung der Qualitätskriterien kann laut EU und internationaler Fachkreise nur durch eine herstellerunabhängige Prüfung erfolgen. Die bisher wichtigsten Standardmethoden zur Überprüfung der Messgenauigkeit von Blutdruckmessgeräten wurden von der „British Hypertension Society“ (BHS), der „European Society of Hypertension“ (ESH) und der „American Association for the Advancement of Medical Instrumentation“ (AAMI) festgelegt.

Am St. Thomas’ Hospital des King’s College in London wurde die Messgenauigkeit von Tensoval duo control anhand der internationalen Richtlinien überprüft (De Greeff, A. et al. (2008) Blood Pressure Monitoring 13: 111). Das Studienteam wählte eines von drei zur Verfügung gestellten Geräten. Als Vergleich diente ein geprüftes, mechanisches Standard-Blutdruckmessgerät. 85 erwachsene Testpersonen unterzogen sich freiwillig jeweils neun Blutdruckmessungen, die von zwei geschulten Prüfern unabhängig voneinander durchgeführt wurden.

Die Testergebnisse zeichnen Tensoval duo control als weltweit erstes automatisches,  auskultatorisches Blutdruckmessgerät aus, das nach BHS-Standard höchste Messgenauigkeit bei niedrigen, mittleren und hohen Blutdrücken erreicht. Sogar bei systolischen Werten über 160 mmHg und diastolischen Werten über 100 mmHg lieferten die Messungen präzise Ergebnisse, was insbesondere Personen mit sehr hohem Blutdruck zugute kommt. Insgesamt erfüllte Tensoval duo control alle Kriterien der internationalen Richtlinien (BHS, ESH und AAMI) und eignet sich deshalb – so die Beurteilung des unabhängigen Prüfteams –  für den klinischen Einsatz und für die Blutdruck-Selbstmessung bei erwachsenen Personen.

Begriffserklärungen:

1Korotkoff-Methode:
Eine Druckmanschette geeigneter Breite wird am Oberarm über den erwarteten arteriellen Druck aufgeblasen. Beim Ablassen des Drucks kann man das Auftreten und schließlich das Verschwinden eines Korotkoff-Geräuschs mithilfe eines Stethoskops über der Arterie des Arms hören.

Korotkoff-Geräusch:
(nach Nikolai Sergejewitsch Korotkoff) Geräusch, das bei einer Blutdruckmessung mit einem Stethoskop hörbar (auskultierbar) ist.

2Oszillatorische Messung:
Es werden Pulswellen (durch Schwingung der Arterie) erfasst und mittels eines Algorithmus die wahrscheinlichen Blutdruckwerte errechnet.